BIM News


28Nov

Nachdem im April 2018 bei CDS bereits ein interdisziplinärer Round Table mit Chefs und Projektleitern viel Anklang gefunden hat, hatten im November erstmals auch BIM-Modeler die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen und wertvolle Tipps mitzunehmen.

 
Nachdem im April 2018 bei CDS bereits ein interdisziplinärer Round Table mit Chefs und Projektleitern viel Anklang gefunden hat, hatten im November erstmals auch BIM-Modeler die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen und wertvolle Tipps mitzunehmen.

Marcel Stieger, BIM Coach bei CDS, war Gastgeber und hat durch den Anlass geführt.


Fazit der Veranstaltung:
Kick-Off-Sitzungen sind wichtig und es sollten dort auch BIM-Modeler mit am Tisch sitzen, schliesslich sitzen alle im gleichen Boot und möchten vorankommen. 

An den ICE-Sessions wird noch zu stark auf die Kollisionskontrolle auf das Begehen von Modellen fokussiert. Daneben werden wichtige Themen vernachlässigt. Architekten sollten aus der Sicht der Zeichner Ingenieurbau genauer modellieren und die Strukturen und Zuordnungen besser beachten. Es sollte mehr beachtet werden, was der Austauschpartner wirklich braucht und nicht einfach alles bis zum Türdrücker und zum Fenstergriff im Modell mitgeliefert werden. Ohne Pläne geht es auch nicht!

Mit oder ohne BIM – es wird zu oft geändert! Am detaillierten Modell kann das zeitintensiv werden.
Der Umgang mit Elementplänen und BIM Projektabwicklungsplänen muss gelernt werden. Dazu sollten sich die Beteiligten ausbilden lassen.

Alle Teilnehmer bleiben beim Thema BIM aktiv und wünschen einen weiteren BIM Round Table in 6 bis 12 Monaten.

Mehr lesen